Sie sind hier: Kirchlein am Meer Rundgang


1735 hat der Langenhorner Künstler Jens Süncksen seine barocke Kanzel mit ihrem Kanzeldeckel in der Kirche eingebaut. Beide Stücke sind reich verziert und haben ihre eigene Botschaft zu sagen: Während der Kanzeldeckel den Inhalt einer jeden Predigt - den auferstandenen Christus - zeigt, sind Kanzelaufgang und -korb mit den Zeugen des Glaubens geschmückt (Abraham, Johannes der Täufer, die vier Evangelisten mit ihren Symbolen, Christus an der Geißelsäule, und Martin Luther).
Auf den Schultern dieser Zeugen kommt der/die Prediger/in heute zu stehen, um den Auferstandenen zu verkündigen. Damit dies auch gelingt und in der Gemeinde Frucht bringt, kommt vom Kanzeldeckel die Taube des Heiligen Geistes auf Prediger/in und Gemeinde herab.